Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

30.12.2021 14:36
von Matthias Hußmann

Mit der ersten Landesverordnung (LV] zur Änderung der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO] sind seit 23.12.2021 neue Regelungen in Kraft.

Nachfolgend versuchen wir die sehr komplexen Regelungen auf ein verständliches Minimum zu reduzieren.

Eine tabellarische Übersicht der geltenden Regelungen ist nachfolgend dargestellt.

Wir beschränken uns auf die Regelungen im Innenbereich.

Quelle: LSB RLP

Personengruppe

   

Regelungen Innenbereich

Erwachsene ab Vollendung des 18. Lebensjahres  

2 G Plus:
Die Sportausübung ist zulässig für geimpfte und genesene Personen. Ein zusätzlicher Testnachweis ist notwendig, wobei ein Selbsttest unter Aufsicht einer/eines Vereinsbeauftragten ausreicht.

Hinweis: Die Testpflicht entfällt, wenn die Auffrischungsimpfung/ Boosterimpfung schon erfolgt ist (ab dem ersten Tag der Boosterimpfung).

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und vier Monate

 

Geimpft/Genesen oder 3G:
Die Sportausübung ist für eine unbegrenzte Zahl von genesenen und geimpften Personen sowie zusätzlich für bis zu 25 Kinder und Jugendliche, die noch nicht immunisiert sind, möglich. Letztere benötigen allerdings einen Testnachweis, wobei ein Selbsttest unter Aufsicht einer/eines Vereinsbeauftragten ausreicht.

Für bereits Geimpfte und Genesene besteht keine Testpflicht!

Kinder bis 12 Jahre und drei Monate

 

Eine  unbegrenzte  Anzahl von  Kindern ist zulässig, da diese laut Verordnung geimpften Personen gleichgestellt sind.

Ein Test ist nicht notwendig!

Hauptamtliche Trainer*innen / Freiwilligendienstleistende

 

3G:
Für hauptamtliche Trainer*innen gilt die 3G-Regel am Arbeitsplatz [d.h. sie müssen geimpft oder genesen sein oder sich täglich testen* lassen gemäß § 28b Abs. 1 lfSG.

 

Ehrenamtlich/freiberuflich tätige Übungs­leiter*innen

 

2G Plus:
Für ehrenamtlich tätige Übungsleiter*innen gilt die 2G Plus­ Regel, heißt, sie müssen geimpft oder genesen sein. Zusätzlich ist ein Testnachweis notwendig, wobei ein Selbsttest unter Aufsicht einer/eines Vereinsbeauftragten ausreicht.

Hinweis: Die Testpflicht entfällt, wenn die Auffrischungsimpfung/ Boosterimpfung schon erfolgt ist (ab dem ersten Tag der Boosterimpfung).

Berufs- und Profisportler* innen sowie Athleten*innen mit offiziellem Kaderstatus

 

Im Profi- und Spitzensport ist gemäß § 12 der 29. CoBeLVO der Trainings­ und Wettkampfbetrieb zulässig, wenn von den Sportfachverbänden oder Ligaverantwortlichen ein Hygienekonzept erstellt wurde und die darin festgelegten Regelungen eingehalten werden. Darüber hinaus gibt es hier keine Einschränkungen. Wer Spitzen- und Profisport im Sinne der Verordnung betreibt, ist in § 12, Abs. 5 geregelt.

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2022 | Hosting & Support Copyright Media