Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Holland Masters Rotterdam
17.10.2022 09:18
von Sophie Schütz
Die TRP Delegation bei der Weltmeisterschaft der Sen III
Die TRP Delegation bei der Weltmeisterschaft der Sen III

Holland Masters Rotterdam

Bereits am Freitag öffnete die Veranstaltungshalle der "Holland Masters" in Rotterdam ihre Tore, um über das Wochenende hinweg zahlreiche WDSF Turniere, von den Junioren bis zu den Sen IV, auszurichten. Highlights waren mit Sicherheit die eingebetteten Weltmeisterschaften, bei denen auch die Paare des TRP erfolgreich vertreten waren. 

Freitag

Die WM der Senioren III aus Sicht der Paare:

„Ein straffer Zeitplan sorgte für eine kurze Nacht:
4 Uhr: Aufstehen und Styling
6 Uhr: Frühstück
ab 7 Uhr: Warm Up und umziehen
8:25 Uhr: Start der WM .... und immer noch müde ????
 
Insgesamt 157 Paare gingen bei der WM an den Start, davon fünf Paare aus dem TRP, die tolle Ergebnisse zu vermelden haben:
Auf dem geteilten 68. Platz:
Dr. Hans-Jürgen Gallo und Astrid Gallo vom TSC Grün-Gold Speyer
Andreas Wicht und Heike Wicht-Wuest vom TSC Trier
Platz 72: Markus Schäfer und Gabriele Schäfer von 1.TGC Redoute Koblenz und Neuwied
Platz 91: Thomas Broszey und Claudia Bleidt vom TSC Neuwied
Platz 138: Peter Hörner und Nicole Hörner vom TanzZentrum Ludwigshafen
 
Bei der Weltmeisterschaft der Senioren 1 Latein gingen Luca Agnetta und Rahel de Bruyn vom TC Rot-Weiß Casino Mainz als eines von zwei TRP Paaren an den Start.
Im 71 paarigen Feld qualifizierten sich die beiden für die zweite Runde und belegten in der Endabrechnung den 38. Platz!
Das zweite TRP Paar Lukasz Kurkowski und Angelina Buhr vom 1.TGC Redoute Koblenz und Neuwied belegte den 54. Platz.
 
Ebenfalls am Freitag wurde das Rising Star Lateinturnier ausgetragen. Mark Polishchuk und Domenica Erontschenko vom TC Rot-Weiss Casino Mainz gingen hier für den TRP an den Start. Gemeinsam mit dem „Team 13“ bereiteten sie sich letzte Woche intensiv auf das Turnierwochenende vor. In der Enabrechnung konnten sie als eines von vier deutschen Paaren das Semifinale erreichen.
 
Auch Olaf Paul und Christl Renno-Paul vom TanzZentrum Ludwigshafen berichten aus Rotterdam. Sie starteten unter 37 Paaren beim WDSF Sen IV Std:
„Wir haben über Vor- und 24er- Zwischenrunde das Semifinale mit 12 Paaren erreicht. Das Semi wurde in einer Gruppe getanzt. Leider konnten wir uns in der 12er Runde nicht mehr so gut präsentieren wie in den Runden zuvor, wurden oft gestört und kamen nicht so richtig in den Fluss. Wir schlossen daher das Turnier "nur" als Neunte ab.“
Die beiden waren mit diesem Ergebnis das zweitbeste deutsche Paar im Turnier.
 
Samstag
 
Unter 73 Paaren erreichten beide TRP Paare beim WDSF International Open Lateinturnier die zweite Runde. Justin Lauer und Rita Schumichin vom TSC Saltatio Neustadt belegten den 29. Platz. Mark Polishchuk und Domenica Erontschenko vom TC Rot-Weiss Casino Mainz landeten auf Platz 35.
 
Auch die TRP Junioren waren in Rotterdam vertreten. Justin Rettich und Sophy Alejandra Cabrera vom TSC Saltatio Neustadt belegten im WDSF Junior II Lateinturnier den geteilten zehnten Platz.
 
Sonntag 
 
Christian Weber und Kim Weber vom TanzZentrum Ludwigshafen berichten vom WDSF Senior I Standardturnier:
„Es waren 25 Paare am Start, darunter der GOC Sieger und weitere sechs Paare der deutschen Spitze. In einem sehr starken Feld haben wir Platz 15 ertanzt und sind mit unserer Leistung zufrieden.“
 
William Lauth und Julia Maria Scherer vom TSC Landau nutzen die Gelegenheit, sich beim WDSF International Open Standard zu zeigen. Unter 66 Paaren qualifizierten sie sich für die dritte Runde und belegten in der Endabrechnung den 18.Platz.

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2022 | Hosting & Support Copyright Media