Fragen zum Tanzsport in Rheinland-Pfalz? +49 261 28750854

Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in Haßloch
  • TRP
  • Verband
  • Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in Haßloch
13.02.2019 20:55
von Peter Esmann

Förderpreisübergaben bei Landesmeisterschaften in Haßloch

Am zweiten Februarwochenende fanden die ersten Landesmeisterschaften des Jahres statt. Der Tanzsportverband Rheinland-Pfalz hat die Meisterschaften der Startgruppen Kinder I/II, Junioren I/II, Jugend und Hauptgruppe in den verschiedenen Startklassen der lateinamerikanischen Tänze für 2019 erstmals zusammengefasst an einem Wochenende ausgeschrieben. Die danceRepublic Haßloch nahm die Herausforderung an, an zwei Tagen insgesamt 17 Turniere durchzuführen. Beatrix Leibfried, Claus Wolfer sowie ihr gesamtes Helferteam erhielten von allen Seiten Komplimente und Glückwünsche für die Ausrichtung eines tollen Meisterschaftsevents mit einem schönen Rahmenprogramm. Vollbesetzte Ränge mit begeisterten Zuschauern und Fangruppen, insbesondere am Sonntag ein kaum enden wollender Applaus – eine bessere Werbung für den Tanzsport kann es kaum geben, so der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Peter Esmann, bei seiner Ansprache am Sonntagnachmittag.

Erfreulich waren auch die sowohl qualitativ wie auch quantitativ gut besetzten Startklassen – es mussten nur sehr wenige Turniere gemeinsam ausgerichtet werden.

Dem Publikum und den Turnierpaaren gefielen auch die klasse Tanzmusik – zwei Tage lang gab es nicht nur reichlich Augen-, sondern auch noch Ohrenschmaus aus professioneller Hand. Der TRP engagierte den Düsseldorfer Musikvertrieb „Casa musica“ – eine weitere Neuerung. Kurzweilig, charmant und professionell führten Natalie Dres und Markus Reichelt als Turnierleiterduo durch das Programm. Auch die vom Landesverband bereitgestellte Technik funktionierte einwandrei.

Die Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz konnte in zwei Tagen insgesamt 15 Förderpreise in Form von Trainingskostenszuschüssen überreichen. Das war in der Vergangenheit aufgrund der kleinen Starterzahlen nicht immer gegeben.

Vor den Augen der anwesenden Stiftungsvorstandsmitglieder bewiesen die Turnierpaare, welche aktuell von der Stiftung mit einem Einzelförderpreis ausgezeichnet wurden, mit ihren tanzsportlichen Leistungen, dass diese Sportförderung eine gute Investition in die weitere tanzsportliche Entwicklung ist. Darüber hinaus empfahlen sich aber auch einige talentierte Nachwuchspaare für einen möglichen Einzelförderpreis im nächsten Jahr. Dies selbstverständlich unter der Voraussetzung einer weiteren kontinuierlichen positiven tanzsportlichen Weiterentwicklung.

Auszeichnungen erhielten die jeweils drei Erstplatzieren bei den fünf Landesmeisterschaften, die Voraussetzung und Qualifikation zugleich sind für die Teilnahme an den entsprechenden Deutschland-Cups (HGR A), Deutschlandpokalen (JUN I B) sowie Deutschen Meisterschaften (JUN II B, Jugend A und HGR S).

Die Übergabe der jeweiligen Förderpreise erfolgte durch Klaus Scholz, Schatzmeister der Stiftung. Zu den Aufgaben eines Schatzmeisters gehört es gemeinhin, immer einen Blick auf die Kosten und Ausgaben zu richten und diese im Hinblick auf die Notwendigkeit kritisch zu prüfen. Angesichts der tollen tanzsportlichen Leistungen war es dem Schatzmeister jedoch ein sichtliches Vergnügen, die Trainingskostenzuschüsse an die erfolgreichen Turnierpaare zu überreichen.

Mit einem Förderpreis der Stiftung Sportförderung im Tanzsport Rheinland-Pfalz wurden ausgezeichnet:

Junioren B I Latein:

  1. Platz: Justin Rettich und Janika Trunov (TSC Saltatio Neustadt)
  2. Platz: Marco Tinaro und Jessica Tinaro (TC Ludwigshafen/Wachenheim Rot-Gold)
  3. Platz: Nikolas Gretschmann und Jasmin Scheibel (TSC Saltatio Neustadt)

Junioren B II Latein:

  1. Platz: Davide Farruggia und Fabienne Schlicker (TC Ludwigshafen/Wachenheim Rot-Gold)
  2. Platz: Ilja Shayevych und Ana-Noélia Horch Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein, Koblenz)
  3. Platz: Justin Rettich und Janika Trunov (TSC Saltatio Neustadt)

Jugend A Latein:

  1. Platz: Justin Lauer und Alisia Trunov (TSC Saltatio Neustadt)
  2. Platz: Thomas Schulz und Emmy Prochnau (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied)
  3. Platz: William Lauth und Julia Maria Scherer (TSC Landau)

Hauptgruppe A Latein:

  1. Platz: Christoph Dres und Danijela Mandic (TanzZentrum Ludwighafen)
  2. Platz: Moritz Hörner und Desireé Bieronski (TSC Saltatio Neustadt)
  3. Platz: Leo Werner und Fabienne Theobalt (TSA d. TSG 1861 Grünstadt)

Hauptgruppe S Latein:

  1. Platz: Eugen Plotnikov und Sophie Schütz (TSC Saltatio Neustadt)
  2. Platz: Steven Korn und Katrin Domme (TSC Saltatio Neustadt)
  3. Platz: Justin Lauer und Alisia Trunov (TSC Saltatio Neustadt)

Die nächsten Förderpreisübergaben finden anlässlich der Gebietsmeisterschaften Süd über 10 Tänze der Junioren, der Jugend A und der Hauptgruppe S am 9. März in Heilbronn statt.

 

Dr. Ulrike Esmann

Zurück

© Tanzsportverband Rheinland-Pfalz e.V. 2016 - 2020 | Hosting & Support Copyright Media